Wettbewerbsrecht

Startseite/Wettbewerbsrecht
Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie in allen Fragen des WETTBEWERBSRECHTS. Dabei kann es beispielsweise um den Schutz von Mitbewerbern bei unternehmerischen Betätigungen und um den Schutz der Verbraucher vor Beeinträchtigungen unerlaubter Wettbewerbsmaßnahmen gehen. Aber auch das Interesse der Allgemeinheit an einem unverfälschten (Wirtschafts-) Wettbewerb kann tangiert sein.

Bei Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht kommen für den Verletzten z.B. Beseitigungsansprüche, Unterlassungsansprüche und Schadensersatzansprüche in Betracht, die außergerichtliche im Rahmen einer Abmahnung oder gerichtlich durchgesetzt werden können. Das Wettbewerbsrecht gibt im Verhältnis zu den gewerblichen Schutzrechten einen ergänzenden Leistungsschutz bei Übernahme oder Nachahmung einer Leistung. Voraussetzung dafür ist aber, dass ein gewerbliches Sonderschutzrecht einen Sachverhalt nicht abschließend oder umfassend regelt. Diese Prüfung und Ihre Beratung bilden den Schwerpunkt unserer anwaltlichen Arbeit.

Haben Sie selbst eine Abmahnung wegen einer Wettbewerbsverletzung erhalten? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten.

Kontakt

Kostenloser telefonischer Erstkontakt!

0221 - 65 028 526

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch.
Kontakt

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Werbung mit Sternen für Hotels unzulässig, wenn diese nicht auf neutraler und objektiver Grundlage beruhen

Textilkennzeichnung nicht zwingend erforderlich

Verbot der Werbung mit begrenzter Zimmerzahl auf Buchungsportal

Werbung mit positiven Eigenschaften von Glucose stellt Irreführung des Verbrauchers dar

Buttonlösung bei Amazon-Prime ist rechtswidrig

Angabe der Gebühr für Sitzplatzreservierung muss nicht beim ersten Buchungsschritt sichtbar sein

Keine Abbildungen von Zutaten, die nicht tatsächlich im Produkt enthalten sind

Verbot von irreführenden Angaben bei Reisevermittlungen

Pflicht zur Angabe über Variabilität des Zinssatzes

Werbung für Eizellspende stellt keinen Wettbewerbsverstoß dar

Verbot der Lockvogelwerbung

Wettbewerbsrecht: Makler haftet nicht

Garnelen sind keine Scampi

Das Abwerben von Mitarbeitern gehört zum freien Wettbewerb

MyTaxi darf weiterhin mit 50% Rabattaktionen werben

Biersorten dürfen nicht mit dem Wort „bekömmlich“ umworben werden

Werbeappell an Kinder ist unzulässig