Schadensersatz

Startseite/Schadensersatz
14. November 2018

Bewertungsportal „Yelp“ muss alle Rezensionen in Gesamtbewertung einfließen lassen

14.11.2018|Bewertungsportal, Schadensersatz, Unterlassung|

OLG München urteilt positiv über Klage einer Fitnessstudio-Betreiberin Das Oberlandesgericht München hat mit Urteilen vom 13.11.2018 (Az.: 18 U 1280/16) den Klagen einer Fitnessstudio-Betreiberin stattgegeben. Diese hatte sich dagegen gewehrt, dass die von ihr betriebenen Studios beim Bewertungsportal „Yelp“ nur eine Gesamtwertung von zwei bis drei von fünf möglichen Sternen erhalten hatte. Tatsächlich hatten einige Kunden [...]

07. Dezember 2017

Schadensersatzpflicht bei Sturz eines Passagiers auf Fluggastbrücke

07.12.2017|Haftung, Montrealer Übereinkommen, Schadensersatz|

Der BGH hat in einem Urteil vom 21.11.2017 (Az. X ZR 30/15) entschieden, dass ein Luftfahrtunternehmen schadensersatzpflichtig sein kann, wenn ein Passagier auf der Fluggastbrücke ausrutscht und stürzt. Ausrutschen auf Fluggastbrücke Ein Ehepaar hatte am 09.02.2013 einen Flug von Düsseldorf nach Hamburg gebucht. Der Ehemann und Kläger war beim Einsteigen auf der Fluggastbrücke ausgerutscht. Die [...]

25. November 2016

Augenarzt muss nach fehlerhafter Behandlung Blindengeld nicht erstatten

25.11.2016|Arzthaftung, Behandlungsfehler, Schadensersatz, Schmerzensgeld|

Ein Augenarzt, welcher gegenüber einem seiner Patienten zum Schadensersatz aufgrund einer fehlerhaften Behandlung verpflichtet ist, muss nicht das vom Landschaftsverband an den Patienten gezahlte Blindengeld erstatten. Dies entschied das Oberlandesgericht Hamm in seinem Urteil vom 09.09.2016 (Az.: 26 U 14/16). Das Verfahren ist allerdings noch in der Revisionsinstanz beim Bundesgerichtshof (Az.: VI ZR 454/16) und [...]

16. Oktober 2016

Arzthaftung bei Aufklärungspflichtverletzung

16.10.2016|Arzthaftung, Behandlungsfehler, Haftung, Schadensersatz, Schmerzensgeld, Vertragsrecht|

Um eine Arzthaftung zu vermeiden müssen Ärzte Patienten vor einer Versteifungsoperation des Sprunggelenks (Arthrodese) über die Risiken einer Pseudoarthrose aufklären. Versäumen sie dies, kann den Patienten ein Schmerzensgeldanspruch zustehen. Dies entschied das Oberlandesgericht Hamm in seinem Urteil vom 08.07.2016 (Az.: 26 U 203/15). Spitzfußstellung nach Versteifungsoperation Gegen seinen Arzt geklagt hatte ein 62-Jähriger Berufskraftfahrer. Er [...]

26. August 2016

Tierarzthaftung bei grobem Behandlungsfehler

26.08.2016|Behandlungsfehler, Schadensersatz, Vertragsrecht|

Ein grober Behandlungsfehler eines Tierarztes führt regelmäßig zu dessen Beweislast für den ursächlichen Zusammenhang zwischen Behandlungsfehler und Gesundheitsschaden. Dies entschied der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 10. Mai 2016 (Az.: VI ZR 247/15). Geklagt hatte die ehemalige Eigentümerin eines Hengstes. Bei diesem hatte sie an der Innenseite des rechten hinteren Beines eine Verletzung festgestellt und [...]

26. August 2016

„eBay-Abbruchjäger“ handeln rechtsmissbräuchlich

26.08.2016|eBay, Kaufrecht, Schadensersatz, Vertragsrecht|

Sogenannte Abbruchjäger, die auf eBay auf den vorzeitigen Abbruch von Auktionen spekulieren, handeln rechtsmissbräuchlich. Dies geht aus dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 24.08.2016 hervor (Az.: VIII ZR 182/15). Geklagt hatte eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegen einen Ebay-Verkäufer. Dieser hatte im Jahre 2012 ein gebrauchtes Motorrad der Marke Yamaha in einer zehntägigen Auktion zu einem [...]

22. August 2016

Fährverbindung ist keine Pauschalreise

22.08.2016|Reiserecht, Reiseveranstalter, Reisevermittler, Schadensersatz|

Eine Fährverbindung stellt in der Regel keine Pauschalreise dar, selbst dann nicht, wenn neben der Fahrzeugmitnahme eine Kabine gebucht ist. Dies entschied das Amtsgericht München in seinem Urteil vom 30.06.2016. Geklagt hatte ein Fährgast gegen einen Automobilclub aus München. Bei diesem Club hatte er die Fährpassage von Genua nach Tunis gebucht. Vereinbart war die Beförderung [...]

17. August 2016

Reiseveranstalter haftet für Zusatzleistungen

17.08.2016|Haftung, Reiserecht, Reiseveranstalter, Reisevermittler, Schadensersatz, Schmerzensgeld, Vertragsrecht|

Ein Reiseveranstalter haftet auch für eine vor Ort gebuchte Zusatzleistung der Reise, wenn er nach dem Gesamteindruck nicht bloß als Vermittler auftritt. Will er die Zusatzleistung lediglich als eine Fremdleistung vermitteln, muss er den Reisenden deutlich und unmissverständlich darauf hinweisen. Dies entschied der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 12.01.2016 (Az.: X ZR 4/15). Geklagt hatten [...]

10. August 2016

Baustelle am Strand kein Reisemangel

10.08.2016|Hotelbetreiber, Reiserecht, Reiseveranstalter, Schadensersatz|

Eine Baustelle am Strand stellt keinen Reisemangel dar, wenn der Reisende vor Reiseantritt vom Reiseveranstalter auf diese hingewiesen wurde und die Möglichkeit zur Umbuchung bestand. Dies entschied jüngst das Amtsgericht München in seinem Urteil vom 10.11.2016 (Az.: 159 C 9571/15). Ein Reisender hatte gegen seinen Reiseveranstalter geklagt, nachdem er am Urlaubsstrand eine Baustelle vorgefunden hatte. [...]

20. Juni 2016

Elektrischer Schlag beim EMS-Training – Wer haftet?

20.06.2016|Deliktsrecht, Schadensersatz, Schmerzensgeld, Verkehrssicherungspflichten|

Das Kammergericht hat in diesem Fall entschieden, dass eine Gesellschaft, die EMS-Fitnessstudios betreibt, wegen der beim Training zugezogener Verletzungen nicht haftbar gemacht werden kann. Bei der Klägerin handelte es sich um eine Frau, die seit August 2013 in einem Fitnessstudio der Beklagten Mitglied war. Die Fitnessstudios der Beklagten sind auf EMS-Trainingsprogramme spezialisiert. Es handelt sich [...]